Hier geht es direkt zum SHOP

Produktgruppen   

Biochemikalien

Chemikalien

Laborverbrauchsmaterialien

Laborgeräte

Arbeitsschutz

Gruppe:Laborgeräte
Untergruppe:Zentrifugen,Kleinzentrifugen für Praxis und Labor,Geräte
Artikel:Tischzentrifuge Sigma 1-7 ungekühlt,mit Rotor 91422 6x15ml, für Praxis, Notaufnahmen, kleinere Labore,wo es auf schnelle Ergebnisse ankommt, Drehzahlbereich bis 8.000 min-1,Maximale Kapazität: 6 x 15 ml,Maximales Schwerefeld: 6.153 x g
Sigma 1-7, laboratory table top centrifuge, 220-240 V,50/60Hz, incl. rotor no. 91429
Laborbedarf,Zentrifugen,Arztzentrifugen
Bezeichnung:

Die Kleinzentrifuge Sigma 1-7 kann mehr als ähnliche Geräte ihre Klasse: Sie ist die Einzige in ihrem Segment, die ein Arbeiten mit bis zu 10 Programmen anbietet. Dadurch können Routineprotokolle abgelegt und Arbeitsabläufe optimiert werden.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist das motorische Deckelschloss, welches ein Schließen ganz ohne Kraftaufwand ermöglicht. Optional einstellbar ist die automatische Deckelöffnung bei Laufzeitende. So ist uch aus der Entfernung gut erkennbar wann der Prozess beendet ist.Während des Laufs überzeugt die Sigma 1-7 durch ein ausgesprochen vibrationsarmes und leises, angenehmes Arbeiten.

Die Sigma 1-7 besticht mit einem universell einsetzbaren Winkelrotor, er neben einer Vielzahl herkömmlicher Blutröhrchen zur klinischen in-vitro-Diagnostik (IVD) auch Rundbodengefäße bis 15 ml aufnehmen kann. Dank des maximalen Schwerefelds von 6.153 x g können Separationszeiten dramatisch verkürzt werden, was insbesondere bei zeitkritischen Applikationen z.B. in Notfalllaboren, wo es auf schnelle Diagnosen für den Patienten ankommt, von höchster Wichtigkeit ist. Durch die kurzen Brems- und Beschleunigungszeiten von 11 bzw. 13 Sekunden stehen die Ergebnisse in kürzester Zeit zur Verfügung.

Ihre kompakte Bauweise, intuitive Bedienung und ihre Leistungsstärke macht sie zu einem beliebten Arbeitsinstrument in kleineren und mittleren Laboren. Qualitativ hochwertige Verarbeitung und robuste Komponenten sorgen für ein sicheres Arbeiten.

Parameter:

  • Kleinzentrifuge für geringes Probenaufkommen
  • Drehzahlbereich bis 8.000 min-1
  • Maximale Kapazität: 6 x 15 ml
  • Maximales Schwerefeld: 6.153 x g
  • Einfache und komfortable Steuerung Spincontrol Basic
  • Übersichtliches Display
  • Kompaktes, platzsparendes Gerät
  • 10 Programmspeicherplätze
  • Geringer Geräuschpegel
  • Kurze Beschleunigungs- und Bremszeiten
  • Geringer Temperaturanstieg im Dauerlauf
  • Motorisches Deckelschloss
  • Automatische Deckelentriegelung
  • Wartungsfreier Motor
  • 2 Beschleunigungs- und Bremskurven
  • Sichtfenster im Deckel zur externen Drehzahlkontrolle
  • Gefertigt nach den neuesten nationalen und internationalen Richtlinien (z. B. EN 61010-2-020)

Spincontrol Basic ,Fortschrittliche Steuerung, intuitive Bedienung:

Die Spincontol Basic ist eine programmierbare und anwenderreundliche Steuerung, die durch klar strukturierte und intuitive Bedienelemente die tägliche Arbeit im Labor erleichtert. Die Eingabe der Laufparameter erfolgt über zentral angeordnete Pfeiltasten und kann sogar während des Laufs verändert werden. Ein durchdachtes Feature ist die optional einstellbare automatische Deckelöffnung bei Laufzeitende.In dieser Klasse einmalig sind die 10 Programmspeicherplätze der Spincontrol Basic. Mittels dieser individuell anpassbaren Programme können Routineprotokolle abgelegt und jederzeit wieder aufgerufen werden. Die Steuerung eignet sich somit perfekt für Einrichtungen, bei denen Gefäße mit unterschiedlichen Laufparametern separiert werden. Dank des Schnellzugriffs auf die hinterlegten Programme können die Prozesssicherheit und die Qualität der Analyseergebnisse optimiert werden. Die jeweils zwei Anlauf- und Bremskurven helfen den Separationsvorgang zu optimieren. Durch längeres Drücken der Start/Stop Taste können auch Kurz- bzw. Impulsläufe realisiert werden.

  • Display LCD
  • Anzeige Drehzahl oder Schwerefeld ja
  • Timer (sec, h:min) 10 – 99:59
  • Kurzlauf, Dauerlauf:ja
  • Zeitschritte (sec): 1
  • Drehzahlschritte (min-1): 100
  • Schwerefeldschritte (x g): 10
  • Programme:10
  • Beschleunigungskurven:2 (fast, soft)
  • Bremskurven2 (fast, soft)
  • Automatische Deckelöffnung bei Laufende: einschaltbar und abschaltbar
  • Mikroprozessorsteuerung
  • Leistungsaufnahme [W]55
  • Höhe x Breite x Tiefe [mm]:271 x 310 x 418
  • Höhe mit offenem Deckel [mm]:527
  • Gewicht ohne Rotor [kg]: 13
  • Lieferung incl Winkelror 6x15ml
  • Tischzentrifuge Sigma 1-7 ungekühlt,mit Rotor 91422 6x15ml, für Praxis, Notaufnahmen, kleinere Labore,wo es auf schnelle Ergebnisse ankommt, Drehzahlbereich bis 8.000 min-1,Maximale Kapazität: 6 x 15 ml,Maximales Schwerefeld: 6.153 x g<br>Sigma 1-7, laboratory table top  centrifuge, 220-240 V,50/60Hz, incl. rotor no. 91429<br>Laborbedarf,Zentrifugen,Arztzentrifugen